Wenn die Katze unsauber wird

 – so solltest du dich verhalten

Auf keinen Fall solltest du mit deiner Katze schimpfen, wenn sie außerhalb ihres Katzenklos ein Geschäft verrichtet hat, sie wird nicht verstehen um was es geht. Übermäßiges (und in Augen der Katze sinnloses) Schimpfen führt lediglich dazu, dass die Katze sich unwohl fühlt und dadurch eventuell noch mehr wildpinkelt.

Ein absolutes Tabu ist das „Mit-der-Nase-ins-Pipi-Drücken“ wie es leider von vielen unerfahrenen Katzenhaltern praktiziert wird. Die Katze wird keinen Zusammenhang zwischen der Bestrafung und dem Wildpinkeln herstellen können und dadurch nur Angst vor Ihrem Herrchen bekommen. Lass das also!

Richtiges Verhalten bei Unsauberkeit einer Katze: Die entsprechende Stelle sofort gründlich reinigen, dabei die Katze ignorieren. Nutze unbedingt speziellen Katzenurin Entferner, damit auch die letzten Gerüche entfernt werden.

Auf keinen Fall solltest du Essigreiniger nehmen, dieser reizt deine Katze dazu, die Stelle noch einmal mit ihrem eigenen Geruch zu beflecken.

Welche Gründe gibt es für Unsauberkeit bei Katzen – und was kann man dagegen tun?

Um die Unsauberkeit bei Katzen zu behandeln und dem Wildpinkeln ein Ende zu machen, ist es wichtig zu wissen warum deine Katze andere Orte als ihr Katzenklo aufsucht. Folgende Gründe gibt es für Unsauberkeit bei Katzen:

  • Krankheit
  • Zu wenige / schmutzige / falsche Katzenklos
  • Falsches Katzenstreu
  • Stresspinkeln
  • Unkastrierte Katzen

Krankheit

Eine Blasenentzündung, Struvitsteine, Oxalatsteine oder eine Nierenerkrankung kann deine Katze dazu bringen an „verbotenen“ Stellen zu pinkeln.

Durchfall kann der Grund sein, dass deine Katze es zu ihrem großen Geschäft nicht rechtzeitig aufs Katzenklo schafft.

zurück zum Ratgeber

wohnen wohlfühlen arbeit Katzen Katzenbabys Verein

Translate »